Königsberger Straße

Die Königsberger Straße wurde zur Erinnerung an die Heimat vieler Alfelder Neubürger benannt. Nachfolgendes Foto zeigt die noch unbefestigte Straße an der Ecke zur Friedrich-Ebert-Straße in den 1960er Jahren.

Gestern wie heute dominieren die Mehrfamilienhäuser das Straßenbild. Einige Wohnungen waren seinerzeit Werkswohnungen für die damaligen Alfelder Eisenwerke – sie wurden acuh von Car Heise, dem Inhaber der Eisenwerke in Auftrag gegeben.

Wie in dieser Zeit üblich, befand sich nahezu in jedem Stadtviertel ein Lebensmittelladen, denn die „grüne Wiese“ mit ihren Einkaufsmärkten gab es noch nicht. Im Wohngebiet „An den Steinköpfen“ versorgte der VIVO-Laden von Klingebiel die Anwohner.

Die Königsberger Straße hat sich in den Grundzügen bis heute nicht wesentlich verändert.


Mit der obigen Ansicht dieser Straße aus dem Jahr 1970 biegen wir in gleicher Fahrtrichtung links ab. Hier bestimmen von jeher kleinere Wohneinheiten und Doppelhäuser das Bild, wo hingegen auf der anderen Seite der Königsberger Straße größere Mietshäuser die Straße säumen. Auch auf diesem Foto ist er wieder zu sehen, der allgegenwärtige VW Käfer. Im Vergleich zu heute hat sich die Straße mit Ausnahme von Modernisierungen nicht wesentlich verändert, lediglich die Antennenwälder auf den Dächern gehören der Vergangenheit an.

Alltagsimpressionen aus den 1960er Jahren

Bild oben: noch freier Blick, der Hintergrund nich unbebaut

Letzte Bearbeitung: 15.06.2019