Im Kniepe

Sie ist eine eher unscheinbare Gasse die mit ihrem eigentlich interessant klingenden Namen von den meisten Alfelder bewusst eher weniger bis gar nicht wahrgenommen wird. Die Rede ist von einer kleinen Gasse die den ungewöhnlichen Namen “Im Kniepe” trägt.

Woher der Name “Kneipe” oder “Im Kniepe” herrührt ist leider nicht überliefert. Im Alfelder Straßennamenverzeichnis steht lediglich lapidar:
Kniep (Im Kniepe) – Die kleine Verbindungsstraße zwischen der Markt- und Perkstraße. Und das ist sie im Grund auch, eine kleine Abkürzung zur Perkstraße.
Dennoch können Sie bei genauerem hinsehen das in den 1980er Jahre abgerissene Gebäude der ehemaligen Druckerei Dobler erkennen, dass vorgelagert in die Perkstraße ragte.
Davor noch eine der seinerzeit weit verbreiteten Litfaß-Säulen. Das ehemalige Peck’sche Hotel (heute u.a. Bauamt), erhebt sich im Bild rechts äußerlich gestern wie heute nahezu unverändert. Auch das Haus links hat sich erkennbar, zumindest in seinen Grundzügen, zur heutigen Ansicht kaum verändert.