2017

Buntes Feuerwerk zum neuen Jahr

Januar

Mit viel Feuerwerk begrüßen die Menschen im Leinebergland das neue Jahr 2017 – neben guter Laune gehören dazu natürlich auch farbenfrohe Raketen. Viele Leser beteiligen sich an der AZ-Aktion und halten die schönsten Momente zum Jahreswechsel fotografisch fest. In zahlreichen Orten in der Region wird der Himmel pünktlich um Mitternacht mit Raketen, Böllern und Batterien hell erleuchtet. Anschließend feiern die Menschen ausgelassen weiter, um das Jahr 2017 zu begrüßen. Abschied nehmen heißt es dagegen im Alpalo. Der Club an traditionsreicher Stelle richtet mit dem Silvesterfest seine letzte Veranstaltung aus und muss schließen. Die Stadt Alfeld als Mieterin möchte die „Alfelder Party Location“ künftig exklusiv für Veranstaltungen des Jugendzentrums „Treff“ nutzen.

Der SV Bavenstedt gewinnt den letzten „Sieben Berge Cup“ des TSV Warzen. Für die Lokalmatadore der SVA ist der Kampf um den Pokal im Halbfinale nach Neunmeterschießen vorbei. Nach 20 Jahren ist nun endgültig Schluss mit dem Traditionsturnier in der BBS-Sporthalle Alfeld. TSV-Vorsitzender Detlef Schwarz (links, mit HSV-Physio Hans-Hermann Rieger) blickt mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück auf 20 Jahren Budenzauber.

Duingen soll mit Hilfe eines Quartierskonzeptes energieautark werden. Im Rahmen des Konzeptes werden Energieeinsparpotenziale in privaten und öffentlichen Gebäuden sowie in der Industrie ermittelt. Bürger können bei energetischen Sanierungsprojekten vor allem steuerlich profitieren. Zum Startschuss gibt es Flyer und Fragebögen sowie eine Informationsveranstaltung in der Oberschule.

Etwa 250 Besucher feiern beim 44. Handwerkerball. Bis zum frühen Morgen drehen sie im Delligser Festsaal ihre Runden und beweisen dabei Schrittsicherheit. In diesem Jahr zeigt das Handwerk aus dem Landkreis wieder mehr Präsenz als in den
zurückliegenden Jahren. Sicher auch, um die neuen Organisatoren des Balls, die Kreishandwerkerschaft Hildesheim-Alfeld, zu unterstützen.

Erfolg für die Fredener Polizei: Oberkommissar Christian Voit erwischt Ortsschilderdiebe mehr als ein halbes Jahr nach ihrer Tat. Gespräche, Vernehmungen und Hinweise aus der Bevölkerung führen ihn auf die Spur eines 15-
Jährigen aus Freden. Sein Komplize ist ein 15-Jähriger aus Lamspringe. Die Diebe haben das Ortsschild im Auftrag eines 30-jährigen Fredeners entwendet.

Die Sparkasse Hildesheim, die Sparkasse Goslar/Harz und die Kreissparkasse Peine fusionieren zur Sparkasse Hildesheim Goslar Peine. Dadurch entsteht die drittgrößte Sparkasse Niedersachsens.

„Sphärenklänge“ von Strauss und Ravel: Traditionell gibt das Göttinger Symphonie Orchester das Neujahrskonzert in der Aula des Alfelder Gymnasiums.

Insgesamt 60 Feuerwehrkräfte aus Alfeld und Föhrste sowie der Gefahrgutzug Süd sind an der Föhrster Straße im Einsatz, als auf dem Werksgelände von Künkel Wagner etwa 8000 Liter Kristallbeize auslaufen.

Die Spitze des Delligser St. Georg-Kirchturms wird während einer Notmaßnahme gegen Einsturz gesichert. Nässe und Pilze haben die Balken faulig werden lassen.

Nach dem Vorentscheid steht fest: Das musikalische Experiment „Zart trifft Hart“ vertritt Alfeld bei „hört! hört!“, dem Grand Prix des Landkreises Hildesheim. Die Musiker haben sich gegen sechs weitere Künstler und Bands durchgesetzt.

 

Februar

Das Leinebergland feiert Karneval
Norddeutschland ist sicherlich nicht als ausgesprochene Karnevalsregion bekannt. Doch es gibt bunte, humorvolle Ausnahmen, denn auch im Leinebergland feiern die Bürger Karneval – nicht nur zum Rosenmontag. Zahlreiche Vereine, Institutionen und Initiativen organisieren Veranstaltungen und Feiern. Seit vielen Jahren veranstalten die Narren des Weenzer Karnevalsvereins in der „fünften Jahreszeit“ ihre bei Jung und Alt populären Sitzungen. So schallt auch in diesem Jahr wieder „Ellaa, ellaa, ellaa – Weenzer Karneval ist wunderbar“ durch die ausverkaufte Mehrzweckhalle.
Gleichzeitig feiert der Weenzer Karnevalsverein sein 60-jähriges Bestehen. Nach den zwei Prunksitzungen findet der Karneval traditionell mit dem großen Kinderkarneval
seinen Abschluss.

Der Brandschutzbedarfsplan beschäftigt die Feuerwehren der Stadt. Der Rat hat die Umsetzung zum 1. März beschlossen – Zusammenschlüsse mancher Wehren sind die Folge. Doch damit sind nicht alle Feuerwehrmitglieder einverstanden. Während der Hauptversammlung der Ortsfeuerwehr Warzen treten neun Mitglieder aus dem aktiven Dienst aus – das Ende für die Warzer Feuerwehr.

„Der Ratskeller gehört wieder den Lamspringer Bürgern.“ Mit diesen Worten eröffnet Hans Joachim Lehmann, Vorsitzender des Stiftungsrates der Ratskellerstiftung, das zweite Ratskellermahl im Refektorium des Klosters. 2016 war die Sanierung des alten Gebäudes nach mehreren Jahren des Sammelns von Spenden und Baumaßnahmen bis auf einige Kleinigkeiten abgeschlossen worden.

„Alfeld rockt Café“ ist der neue Name für das ehemalige „Alpalo“ an der Bahnhofstraße. Mit diesem neuen Namen und einem neuen Konzept startet die Stadtjugendpflege in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendring in den Räumen ins Veranstaltungsjahr 2017. Damit hat die Konzertreihe „Alfeld rockt“ nicht nur eine neue Location, sondern es gibt ab sofort auch ein Schülercafé in Alfeld.

Für die Handballer der SV Alfeld läuft die Saison katastrophal: Zusätzlich zur sportlichen Misere in der Verbandsliga müssen sich die Alfelder auch noch mit
dem Sportgericht herumschlagen. Zunächst wird dem Protest der HSG Rhumetal gegen die Wertung des 31:30-Sieges der SVA stattgegeben, in zweiter Instanz wird das Urteil dann kassiert. Alfeld steigt dennoch in die Landesliga ab.

Die lange Frostperiode hinterlässt ihre Spuren in den Fahrbahndecken. Immer mehr Schlaglöcher bilden sich im Asphalt. Davon ist auch die Winzenburger Straße betroffen, daher gilt für die Strecke vom Kreuzungsbereich bis zum Hörsumer Tor ab sofort Tempo 30.

Es ist das größte private Bauvorhaben, das es in der Geschichte der Alfelder Innenstadt je gegeben hat: Die Volksbank eG in Alfeld gibt bekannt, dass sie in den nächsten zwei Jahren einen zweistelligen Millionenbetrag in den Abriss sowie den anschließenden Neubau von mehreren Gebäuden an der Leinstraße investiert.
Unter anderem soll das Altenheim St. Elisabeth dort einen neuen Standort bekommen.

Alfeld hat eine große erfolgreiche Sportszene. Das zeigt sich während der 44. Sportlerehrung der Stadt. 66 Sportler werden ausgezeichnet.

„Gemeinde auf Trab“: Während der 23. Spendenaktion der Alfelder Friedenskirche
gehen etwa 50 Läufer und Wanderer für den guten Zweck an den Start.

 

März

Jimmy Kelly feiert mit 400 Fans in Delligsen
Mit 400 Besuchern ist der Delligser Festsaal ausverkauft. Damit auch alle etwas von der Bühne sehen konnten, wird zum Konzert eine mobile Tribüne aufgebaut. Und Jimmy Kelly benötigt nicht lange, um für Stimmung zu sorgen. Die Initiative Liederzeit hat den bekannten Musiker ins Leinebergland eingeladen. Zusammen mit seinen Begleitmusikern Bärbel Ehlert (Geige), Philipp Kees (Gitarre/Banjo/Balalaika), Roger Moreno (Akkordeon/Schlagzeug) und Johannes Voß (Kontrabass und Tuba) spielt er Songs wie „Santa Maria“, I can´t stop the love“ und „Dance“. Doch er teilt mit dem Delligser Publikum auch Familienerinnerungen und erzählt aus seiner Zeit als Straßenmusiker. Aus dieser Straßenmusikererfahrung entstanden unter anderem
zwei seiner CDs.

Mit zahlreichen Ehrengästen und dem Sibbesser Rat feiern Bürger das Richtfest des Rathauses in der neuen Dorfmitte in Sibbesse. Der Rohbau ist fast fertiggestellt. Die Handwerker des Bauunternehmers Dirk Figura arbeiten von Beginn an auf Hochtouren. Bürgermeister Andreas Amft bedankt sich beim Architekten Martin Raube und den beteiligten 70 Handwerkern. Die Gesamtkosten des neuen Rathauses belaufen sich auf rund 1,4 Millionen Euro.

In Alfeld fällt der Startschuss für das Großprojekt der Stadt in diesem Jahr: Der Umbau des Zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB) beginnt. Im Laufe des Jahres wird der Bereich um den Alfelder Bahnhof umgestaltet und die Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut. Mehr als eine Million Euro kostet der Ausbau – 85 Prozent werden aus Fördermitteln vom Land Niedersachsen und dem Landkreis Hildesheim finanziert.

Die Bogenschützen des SV Freden haben gleich doppelt Grund zum Feiern:
Bei den Deutschen Meisterschaften in der Halle gewinnt Carsten Kunert (Foto) Gold, sein Teamkollege Andreas Bußmann holt Bronze. Am Ende des Wettkampfs hat Kunert zwei Ringe Vorsprung auf den Zweitplatzierten.

Traditionell wird in Freden der Winter durch das Verbrennen der Symbolfigur „Kümmelneese“ ausgetrieben. Ursprünglich stammt der Brauch wohl aus dem 19. Jahrhundert, seine genaue Herkunft ist aber ungeklärt. Der Sünder „Hinrich-Koarl
Kümmelneese“ wird durch den Ort gefahren, bevor seine Untaten des vergangenen Jahres verlesen werden und er in die Leine geworfen wird.
Bei einem Feuer wird ein Einfamilienhaus am Hopfenberg in Sack völlig zerstört. Verletzt wird niemand. Mehr als 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus der Region sind vor Ort, um die Flammen von allen Seiten zu löschen. Das Haus muss später abgerissen werden.

Am Delligser Ortseingang starten die Abrissarbeiten auf dem Epeda-Gelände. Zuvor
wurden Bäume und Sträucher geschnitten. Mit Baggern kümmern sich die Bauarbeiter
um die vorbereitenden Arbeiten.

Bundesverdienstkreuz für Norbert Halter.
Seit 25 Jahren fährt er für den DRK-Ortsverein Lamspringe jedes Jahr mit Hilfsgütern nach Rumänien.

Die Alfelder Polizei nimmt eine Bande von Geldfälschern fest. Drei Männer und eine Frau haben in sieben Geschäften in Delligsen sowie elf Firmen in Alfeld gefälschte 50-Euro-Scheine in Umlauf gebracht.

Das Töpfermuseum ist in neuen Händen: Keramikerin Ingrid Wolfsberger aus Rheden übernimmt die Leitung der Duinger Institution.

 

April

Invaders brennen Offensiv-Feuerwerk ab
Dass Football-Spieler hart im Nehmen sind, ist hinlänglich bekannt. Doch auch die Zuschauer, die sich das Testspiel der Hildesheim Invaders im Alfelder Hindenburgstadion anschauen, müssen an diesem Tag im April Stärke zeigen.
Temperaturen um den Gefrierpunkt und Dauerregen, der nur von gelegentlichen Hagelschauern unterbrochen wird, lässt viele Interessierte wohl zu Hause verharren. Jedoch verpassen sie ein wahres Offensiv-Feuerwerk, in dem die Hildesheimer ihre Kontrahenten aus Hamburg mit 63:13 deklassieren. Besonders die Moderation verdient ein Sonderlob: Den Zuschauern wird jeder Spielzug direkt erklärt und
kommentiert. So schaffen es die Invaders durch imposante Aktionen auf dem Spielfeld, einige neue Fans des American Football in Alfeld zu gewinnen.

Die Menschen im Leinebergland feiern ein ruhiges Osterfest. Wochenlang haben die Organisationsteams aus Vereinen, Feuerwehr und der Dorfjugend im Leinebergland für die Osterfeuer geplant und Baum- und Strauchschnitt zusammengefahren. Zahlreiche Besucher trotzen der Kälte mit Handschuhen, Mützen und Winterjacken. Zudem wird vielerorts Glühwein ausgeschenkt, um sich aufzuwärmen und um gemeinsam den Osterbrauch zu feiern.

Mehr als drei Stunden Gesang bieten 13 Chöre beim Konzert in Alfeld. Der Niedersächsische Chorverband aus dem Bereich Alfeld-Hildesheim hat das Chorkonzert im Alfelder Gymnasium organisiert. Mit dabei sind unter anderem der Cäcilienchor Everode und der Männergesangverein Alfeld 1858 mit der Gesangsabteilung des MTV Röllinghausen und dem MGV Rosenstock Treue Freden.

Im Rahmen des Zukunftstages können sich Schüler bei regionalen Unternehmen über Berufe und die Firmen informieren. Auch die Alfelder Zeitung hat drei Schülerinnen für einen Tag in das Redaktionsteam aufgenommen, um ihnen die Arbeit im Journalismus näherzubringen. Für andere Schüler ging es etwa nach Berlin oder Hannover, um den Arbeitsalltag von Politikern zu erleben.

Verkaufsstände, Musikprogramm und zahlreiche Angebote für die jüngsten Besucher – der Duinger Ostermarkt hat wieder ein umfangreiches Programm für die ganze Familie zu bieten. Das nutzen tausende Besucher aus und schlendern bei Sonnenschein durch den Ort. Ein besonderer Höhepunkt ist die Oster-Olympiade, bei der sich Kinder an verschiedenen Stationen ausprobieren können.

Neun Jahre Gefängnisstrafe wegen versuchten Mordes ist das Urteil der Ersten Großen Strafkammer des Hildesheimer Landgerichts gegen den 32-Jährigen, der seinen einstigen Freund im September vergangenen Jahres in einer Alfelder Gartenlaube schwer verletzt hat. Der Angeklagte hatte dem Freund ein Verhältnis mit seiner Ehefrau unterstellt.

Das Dreschfest in Lamspringe im vergangenen Jahr war ein Publikumsmagnet. Die Arbeitsgemeinschaft Historisches Dreschfest erwirtschaftete einen Überschuss in Höhe von 6000 Euro. Dafür wird als Erstes eine neue Nestschaukel im Klosterpark installiert.

Nach 71 Jahren schließt das Augenoptik- und Hörgeräteakustikgeschäft Ernst Brüderle in Alfeld an der Leinstraße 9 seine Pforten. Ernst und Anneli Brüderle vollziehen den Schritt aus Altersgründen.

Amateurtheater im Leinebergland: Sowohl die Heimatbühne „HoLüRo“ in Hoyershausen als auch die Theatergruppe des Delligser Heimatvereins feiern erfolgreiche Premieren ihrer neuen Stücke.


Mai

80 Aussteller präsentieren sich bei der AIM
Rund 80 Aussteller aus Handel, Dienstleistung, Handwerk und Industrie präsentieren einen Querschnitt der Leistungsfähigkeit der heimischen Wirtschaft während der Leineberglandmesse AIM in Alfeld. An drei Tagen haben die Besucher die Möglichkeit, die Vielfalt der Region kennenzulernen und sich über die verschiedenen Angebote zu informieren.
Alfelds Bürgermeister Bernd Beushausen hebt während der Begrüßung am Freitagnachmittag vor zahlreichen Ehrengästen und Ausstellern die Zusammenarbeit der heimischen Kommunen hervor, die sich im Regionsverein Leinebergland
zeige. Zudem lobt er das Zusammenspiel von Politik und Wirtschaft zum Wohle der Region. Zusätzlich zur AIM wird der Alfelder Frühlingsmarkt mit einer Autoschau
und einem verkaufsoffenen Sonntag angeboten.

Es geht los: Der Spatenstich für das gemeinsame Dorfgemeinschafts- und Feuerwehrhaus für Imsen und Wispenstein ist gesetzt. Mehr als drei Jahre lang haben sich Bürger, Politik, Feuerwehr und Verwaltung für das Projekt eingesetzt. Rund 770 000 Euro werden investiert. Für den Bau des Dorfgemeinschaftshauses fließen EU-Mittel aus der Dorferneuerung und die Errichtung des Feuerwehrhauses wird mit Konjunkturfördermitteln unterstützt.

Innerhalb von zwei Wochen legt ein 30-Jähriger aus Varrigsen neun Brände. Die Brandserie endet mit einem Feuer in einer Blockhütte in Varrigsen. Einsatzkräfte der Polizeistation Stadtoldendorf, die den Bereich aufgrund der vorangegangenen Brände gezielt beobachten, sehen die Rauchentwicklung und können den Brand, unter anderem mit den vor Ort vorgefundenen Gießkannen, ablöschen. Die intensive Fahndung führt schließlich zum 30-Jährigen.

Bis zum letzten Spieltag kämpft der MTV Almstedt gegen den Abstieg aus der Fußball-Landesliga – vergebens, denn die 1:2-Heimniederlage gegen den FC
Lehrte am letzten Spieltag reicht nicht zum Klassenerhalt. Besonders bitter: Bis zur 93. Minute rennt der MTV beim Stand von 1:1 an, um den rettenden Siegtreffer
zu erzielen – und kassiert mit dem Schlusspfiff noch die Niederlage.

Das Leinebergland feiert Christi Himmelfahrt. Ob Gottesdienste unter freiem Himmel oder Wanderungen zum Vatertag durch die sieben Berge: Zahlreiche Menschen
genießen den Tag bei schönem Wetter.
Ziele sind unter anderem der Raabe- und Himmelbergturm, Gottesdienste an der
Schlehberghütte und im Wald oder auch das traditionelle Räuber-Lippold-Schauspiel in Brunkensen.

„Wir sind viele. Wir sind eins“ – unter diesem Motto ziehen bundesweit Tausende bei Maikundgebungen auf die Straßen – auch in Alfeld fordern Vertreter des Deutschen Gewerkschaftsbundes mehr soziale Gerechtigkeit und ein besseres Rentenniveau.

Mehr als 100 Biker des Harley-Davidson Clubs Deutschland halten in Lamspringe. Die Tour führt die Fahrer von Hehlen über den Ith nach Salzhemmendorf, Sibbesse und Lamspringe, wo die Feuerwehr Kaffee und Kuchen vorbereitet hatte.

Sportlich, sportlich: 234 Teilnehmer starten bei der zehnten Hönzer Lauf-Party. Sieben verschiedenen Lauf-Disziplinen stellen sich die Teilnehmer. Die Älteste dabei ist Lisa Nickel vom TSV Sibbesse, die auch noch mit 84 Jahren auf die Laufstrecke geht.

Die Badesaison ist eröffnet: Zahlreiche Freibäder aus dem Leinebergland öffnen ihre
Pforten. So auch im Freibad Freden, das nach vielen schweißtreibenden Arbeiten im Vorfeld einen Saisonstart bei bestem Wetter und Aktionen für die Besucher bietet.

 

Juni

Die SV Alfeld sorgt mit Platz zwölf für Furore
Sich einmal mit den besten Teams der Welt messen ist der Traum eines jeden Sportlers. Für die U 12-Fußballer der SV Alfeld wird dieser beim Raddatz-Cup in Eicklingen wahr: Auf Einladung dürfen sie gegen Schalke 04, Benfica Lissabon
und Besiktas Istanbul antreten. Und dabei zeigen die jungen Kicker keinerlei Scheu vor großen Namen. Gleich im ersten Spiel gelingt gegen die Schalker der erste Sieg. Der Erfolg bleibt auch weiterhin ein Begleiter der Mannschaft, die die Kreisliga-Saison ungeschlagen zum vierten Mal in Folge als Meister abgeschlossen hatte. Trotz Niederlagen gegen Benfica und PAOK Thessaloniki erreicht das Team die Goldrunde und landet am Ende als bester Amateurverein sensationell auf dem zwölften Platz – von 78 Mannschaften aus aller Welt.

Ein Unwetter mit Starkregen verursacht große Schäden in Harbarnsen, Sehlem, Bodenburg, Hackenstedt, Bad Salzdetfurth und Sottrum. Große Wasser- und Schlammmassen fließen durch die Orte. Besonders schlimm ist die Reitanlage in Harbarnsen betroffen. Dort fließt das Wasser nicht nur durch die Räume, es sammelt sich auch eine dicke Schlammschicht auf dem gesamten Areal.

Für das 850-jährige Bestehen der Ortschaft Wetteborn führt die Freiwillige Feuerwehr Eyershausen den traditionellen Putzetanz auf, den es eigentlich nur alle fünf Jahre zu sehen gibt. Der traditionelle Tanz ist eine Mischung aus Schauspiel und Volkstanz. Dieser Höhepunkt rundet das bunte Programm der Jubiläumsfeier mit Gottesdienst, der Geschichte rund um die Ortschaft und einem Umzug zum Dorfplatz ab.

Zahlreiche Feste in Alfeld: Ob der Welterbetag im Fagus-Werk mit dem Wettbewerb
„Pimp your shoes“ oder dem Abrissfestival des Stadtjugendrings mit viel Musik, viele Besucher aus Alfeld und Umgebung feiern gemeinsam.
Ein besonderes Highlight ist auch das Fest in Limmer West, bei dem mehr als 30 Firmen und Einzelhandelsbetriebe sich und das Gewerbegebiet präsentieren.

Mehr als 1000 Besucher kommen zum Meilerfest nach Kaierde. Nach der verregneten Premiere vor vier Jahren ist das zweite Fest im Hagental wieder ein Erfolg. Das Team der Landesforsten und die Helfer der Heimatvereine aus Delligsen und Kaierde haben die Vorbereitungen getroffen und ein Rahmenprogramm organisiert, ehe Finanzminister Peter-Jürgen Schneider den Meiler entzündet.

Kleine Künstler, große Talente: Mehr als 130 Schüler aus Alfeld, Duingen und Föhrste zeigen beim elften Alfelder Theatertag ihr Können auf der Bühne im Alfelder Gymnasium.

Freden bekommt schnelles Internet. Die Ausbauarbeiten in Freden, Meimerhausen, Everode, Winzenburg und Klump laufen auf Hochtouren. Rund 1800 Haushalte möchte die Telekom bis Ende des Jahres in diesem Gebiet erschließen.

Mehr als 750 Läufer gehen beim Bernd-Meyer-Staffelmarathon an den Start. Die zehnte Auflage der Alfelder Veranstaltung zieht aber nicht nur Sportler an, auch zahlreiche Besucher stehen an den Straßen der Leinestadt, um die Läufer anzufeuern.

Der Musikverein Marienhagen feiert seinen 50. Geburtstag mit einem bunten Zeltfest. Der ganze Ort und auch die Nachbargemeinden sind auf den Beinen, um bei der Feier und einem Umzug am Sonntag dabei zu sein.

Fröhlich und rhythmisch präsentieren sich 100 Kinder aus zehn Kindertagesstätten beim Alfelder Kooperationsprojekt „KiGamaMu“.

 

Juli

Land unter: Tief Alfred flutet das Leinebergland
Stundenlanger Starkregen verursacht im Leinebergland das schlimmste Hochwasser der vergangenen Jahrzehnte.
Mehr als 1000 Menschen, darunter die Feuerwehren der Region sowie die Kreisfeuerwehrbereitschaften aus Nienburg und Schaumburg und zahlreiche freiwillige Helfer kämpfen allein in Alfeld mehrere Tage lang gegen die Wassermassen.
Unter anderem laufen die Regenwasserückhaltebecken in Sack über. Sack und Langenholzen werden überflutet. Das Wasser überschwemmt den Antonianger. Das Seniorenheim Park Residenz wird überflutet, die Bewohner werden evakuiert. Ein Damm aus Sandsäcken bricht, sodass sich das Wasser aus den oberen Anlagen über Holzer Straße und Gudewillstraße seinen Weg durch die Kleingartenkolonie „Im
Perk“ in Richtung Mühlengraben sucht.

Die Internationalen Fredener Musiktage gehen in die 27. Runde. Das zehnköpfige Organisationsteam um Intendant Utz Köster hat ein Programm unter dem Motto „Fredener Musiktage, kein Thema!“ ausgearbeitet. Zwölf Konzerte auf hohem Niveau werden innerhalb einer Woche in Freden, Alfeld, Wrisbergholzen und Winzenburg angeboten. Zur Eröffnung spielt das Junge Freden Quartett während der Ausstellung von Alain Bonnefoit.

Die SV Alfeld schickt wieder eine zweite Mannschaft ins Rennen. Ein halbes Jahr nach dem Rückzug der Bezirksliga-Reserve muss das neue Team allerdings ganz unten wieder anfangen – in der 4. Kreisklasse. Dort ist die SVA in guter Gesellschaft: Auch der TSV Marienhagen tritt nach der Abmeldung dort an. Beide Teams überbieten sich in der Hinrunde im Tore schießen und stehen lange ungeschlagen dar, das direkte Duell geht allerdings an Alfeld.

Das Netzwerk Nachbarschaft ist gestartet. In Alfeld gibt es großes ehrenamtliches Engagement. Viele Bürger bringen sich in Vereinen, Verbänden, bei der Feuerwehr und in den Schulen mit ihren Fähigkeiten ein. Jetzt kommt ein neuer Aspekt hinzu: Das, was Menschen können, wird an zentraler Stelle gebündelt und kommt denjenigen kostenlos zugute, die im privaten Bereich Hilfe benötigen.

Spaß für die ganze Dorfgemeinschaft steht beim Everoder Fünfkampf auf dem Programm. Acht verkleidete Teams messen ihre Kräfte beim Jux-Turnier in fünf Disziplinen wie „Stricken“ und „Nicht kleckern, sondern klotzen“.
Im letzten Spiel müssen die Teammitglieder einen gekippten Trecker-Anhänger an einem Seil hinaufklettern. Am Ende steht die „TrinkSportGemeinschaft“ auf Platz eins.

Die Oberschule Delligsen mit Außenstelle in Duingen (OBS) und die Berufsbildende Schule (BBS) Alfeld arbeiten seit Jahren zusammen. Um diese Zusammenarbeit zukünftig zu verstärken, schließen beide Schulen einen Kooperationsvertrag ab. Das Hauptaugenmerk soll dabei auf der beruflichen Orientierung liegen.

Mit dem Verkauf der Holzkohle in Zehn-Kilo-Säcken auf dem Meilerplatz geht die dreiwöchige Meilerverkohlung im Hagental bei Kaierde zu Ende.

Trecker, Autos und andere Fahrzeuge des Kindergartens Marienhagen können ab sofort im alten Trafoturm des ÜWL gelagert werden. ÜWL-Geschäftsführer Markus Königshofen hat den Raum im Turm für den Kindergarten freigegeben.

Der DRK-Ortsverein Sehlem organisiert seit 1964 Blutspendetermine. Vorsitzende Doris Hartmann und ihre rund 15 ehrenamtlichen Helfer organisieren die Termine. Kristina Kindler gibt die 8000. Blutspende für den Ortsverein ab.

 

August

Alfeld gewinnt Stadtwette der NDR-Sommertour
Haarige Zeiten für Alfeld: Die NDR-Sommertour ist in der Leinestadt zu Gast. Eine Woche lang haben die Bürger der Stadt Zeit, sich auf die Stadtwette vorzubereiten und sind damit immer wieder Teil der Berichterstattung des NDR.
Zur großen Party auf dem Seminarparkplatz ist es dann soweit: 956 Hippies singen und tanzen zum Lied „Let The Sunshine In“ aus dem Musical „Hair“ auf einer bunten Blumenwiese – um die Wette zu gewinnen waren nur 250 Menschen gefordert. Ihren Sieg und „Love, Peace and Harmony“ feiern im Anschluss 11 500 Menschen zur Musik von der XXL Top 40 Band und The Smashing Piccadillys. Als Höhepunkt stehen schließlich weltbekannte Musiker auf der großen Bühne: die Disco-Band Village People. Sie singen und performen Hits wie „Y.M.C.A.“.

 

Der TC Alfeld steigt gleich zweimal in die Nordliga auf: Sowohl die Winter- als auch die Sommer-Oberligasaison schließt der Tennis Club Alfeld als Meister ab. Im Sommer müssen die Alfelder nach der 4:5-Niederlage beim Hildesheimer TC lange zittern. Doch als die Domstädter vollkommen unerwartet am vorletzten Spieltag in Rotenburg verlieren, stehen der Meistertitel und der Aufstieg fest.

Metal-Fans feiern trotz Matsch und Regen beim Bornemannshausen-Open-Air (BOA) bei Kaierde. Für sie sind die Wetterbedingungen kein Problem. Schließlich sind sie von Festivals wie Wacken genau diese Bedingungen gewohnt: zelten auf nassem Grund, feiern und tanzen ohne Regenschutz vor der Bühne. Zehn Bands heizen dem Publikum an zwei Tagen ordentlich ein.

Mehr als 100 Besucher feiern in den Delligsen die Grundsteinlegung für das Familien- und Gemeindezentrum mit Krippe. Die Grundsteinlegung sei ein weiterer Schritt für den Flecken Delligsen, dem gesetzlichen Betreuungsanspruch gerecht zu werden.
Es entstehen 15 Plätze für unter dreijährige Kinder und 25 Plätze für Kindergartenkinder, sagt Delligsens Bürgermeister Dirk Knackstedt.

Eine Gasexplosion in Fölziehausen zerstört ein Haus. Der 53-jährige Bewohner wird dabei schwer verletzt und nach ärztlicher Versorgung vor Ort mit einem Rettungshubschrauber in die Medizinische Hochschule Hannover gebracht. Das Technische Hilfswerk Elze sicherte das Haus zunächst mit Stützelementen.
Später wird ein Teil des Gebäudes abgerissen, um so die Einsturzgefahr zu mindern.

Die Aufräumarbeiten nach dem Juli-Hochwasser laufen auf Hochtouren. Um zumindest den Schulweg zur Bürgerschule in Alfeld nicht weiter einzuschränken, wird kurzfristig eine Behelfsbrücke über die Kalandstraße, die durch die Wassermassen unterspült wurde, gebaut.

Die Grundschule Freden hat einen neuen Leiter. Seit Beginn des Schuljahres 2017/18 ist Uwe Boscheinen neuer Rektor an der Karl-Nolte- Schule.

Wer hat den schönsten Trabi? Diese Frage wird beim zehnten Trabanten-Treffen im Delligser Freibad beantwortet. Fahrer aus dem gesamten Leinebergland sind mit etwa 70 Kultfahrzeuge aus DDR-Zeiten vor Ort.

110 Teilnehmer ziehen beim Alfelder Spendenschwimmen insgesamt zwölf Stunden lang ihre Bahnen. Am Ende kommen 316,4 Kilometer und 2100 Euro für die Hochwasseropfer aus Alfeld zusammen.

Am letzten Sonnabend im August kommen viele Gläubige zur Bistumswallfahrt nach Lamspringe, um den Irischen Heiligen Oliver Plunkett zu ehren.

 

September

Bernd Westphal zieht erneut in den Bundestag ein
Bernd Westphal holt sich mit 37,2 Prozent der Erststimmen während der Bundestagswahl das Direktmandat für Berlin.
Der Sozialdemokrat gewinnt den Bundestagswahlkreis 48 Hildesheim nach vier Jahren für die SPD zurück. Die Alfelderin Ute Bertram (CDU), die sich 2013 in einem Kopf-an-Kopf-Rennen durchgesetzt hatte, muss sich mit 36,0 Prozent der Stimmen geschlagen geben. Bei den Zweitstimmen setzt sich erneut die CDU als stärkste Kraft durch. Die Union behauptet sich mit 32,6 Prozent Stimmenanteil knapp vor der SPD (30,9 Prozent). Als drittstärkste politische Kraft im Wahlkreis Hildesheim präsentiert sich die AfD (9,3 Prozent). Die Grünen (8,8 Prozent) sowie die FDP (8,3 Prozent) folgen auf den Plätzen. Die Linke erreicht 6,5 Prozent.

„Ein Dorf – eine Gemeinschaft“. Unter diesem Motto feiern Bürger das 1275-jährige Bestehen der Ortschaft Föhrste. Sämtliche Vereine und Verbände des Alfelder Ortsteils haben dafür ein buntes Rahmenprogramm organisiert. Eröffnet werden die Feierlichkeiten mit einem Gottesdienst. Später sorgen vor allem die Auftritte der Föhrster Grundschüler, des Musikzuges der örtlichen Feuerwehr und der Band „Monkey Train“ für gute Stimmung.

Die Eröffnung des 29. Lamspringer Septembers steht im Zeichen des Reformationsjubiläums. Mehr als 100 Besucher bestaunen die Bilderserie „Luther und seine Zeitgenossen“ des Lamspringer Künstlers Micha Kloth im Abtsaal. Ulrich Gräbig widmet sich in einer Lesung dem Rom-Besuch Martin Luthers um die Jahreswende 1510/1511. Die nächsten vier Wochen stehen in Lamspringe ganz im Zeichen von Musik, Literatur, Theater und bildender Kunst.

Bis zum frühen Morgen bekämpfen etwa 130 Feuerwehrleute aus zehn Feuerwehren den Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses an der Gneisenaustraße.
Die Bewohner retten sich selbst ins Freie, zwei Alfelder Polizisten erleiden Rauchvergiftungen. 16 Mieter kommen vorerst bei Freunden, der Familie oder in Hotels unter. In den nächsten Wochen laufen die Sanierungsarbeiten.

Die Delligserin Anna Neumann sichert sich den Deutschen Meistertitel im Tipp-Kick. In ihrem ersten Finale überhaupt bezwingt sie Michaela Koegel mit 5:3. In der Partie liegt die 21-Jährige schnell mit 0:2 zurück, dominiert nach dem Ausgleich aber die Begegnung. „Den Zwischenstand habe ich komplett ausgeblendet. Erst nach Spielschluss habe ich das Ganze wahrgenommen“, sagt sie.

400 Besucher feiern beim Open Air in Brunkensen. Drei Bands sorgen mit Rock ‘n’ Roll und Musik aus den 1970er- und 1980er-Jahren unter freiem Himmel für gute Stimmung.

Die fünfte Ausbildungsmesse bei Fagus-GreCon bietet nicht nur Unternehmen aus der Region die Möglichkeit, sich vorzustellen, auch angehende Auszubildende können sich informieren und Kontakte knüpfen.

Buntes Treiben in Lamspringe: Zahlreiche Besucher zieht es zum dritten Markttreiben in den Klosterpark.

Das Alfelder Stadtfest begeistert mit Grüner Meile, Spielstraße, zahlreichen Verkaufsständen und geöffneten Geschäften. Hinzu kommt ein gelungenes Bühnenprogramm.

Die traditionellen Hilspokalwettkämpfe im Flecken Delligsen werden von der Ortsfeuerwehr Grünenplan ausgerichtet. Gemeindebrandmeister Burkhard Schlimme begrüßt 18 Gruppen und zahlreiche Besucher. Die zweite Truppe der Grünenplaner Brandschützer hat am Ende die Nase vorn. Sieger der Jugendfeuerwehren wird Ammensen.

 

Oktober

Alle feiern den Reformationstag im Jubiläumsjahr
In der St.-Nicolai-Kirche und im Lutherhaus ist kein Platz mehr frei. Zahlreiche Gäste aus dem Kirchenkreis Hildesheimer Land-Alfeld sind nach Alfeld gekommen, um zusammen den Reformationstag zu begehen. Zunächst feiern mehr als 500 Besucher in der Kirche den Festgottesdienst zum Jubiläumsjahr. Musikalisch wird er begleitet von der Kirchenkreiskantorei und Musikern des Göttinger Kammerorchesters. Im Anschluss geht es bei „Katharina bittet zu Tisch“ weiter. Das 18-köpfige ehrenamtliche Helferteam um Angelika Anders versorgt die Gäste mit Wein, Wasser, Broten sowie Suppe und sorgt für einen reibungslosen Abend, den das Ephorale Quartett plus stimmungsvoll einläutet.
200 Gäste lassen den Feiertag zum 500-jährigen Reformationsjubiläum an der mittelalterlichen Tafel ausklingen.

Beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft 2017 “ belegt Everode von zehn Orten aus dem Landkreis Hildesheim den ersten Platz. Der Ort setzt sich damit gegen Sehlde, Graste, Wallenstedt, Wehrstedt, Bornum, Mahlum, Königsdahlum, Wohlenhausen und Woltershausen durch. Landrat Olaf Levonen überreicht das Preisgeld in Höhe von 1000 Euro und die Urkunde an den Ortsbürgermeister Marcel Woyciechowski.

Der Alfelder Leon Neudenberger gewinnt sein Heimrennen. Beim Leinetal-Lauf des LAV Alfeld triumphiert er über fünf Kilometer in neuer persönlicher Rekordzeit von 16:57 Minuten. Anfangs hält sich der 19-Jährige noch zurück, erst im Schlussspurt zieht er seinen Konkurrenten davon. Da das Nachwuchstalent in der Woche vor dem Lauf noch mit einer Erkältung zu kämpfen hatte, fühlt sich der Sieg noch schöner an.

Das neue Tauchbecken in der Duinger Saunalandschaft ist fertig. Zur Eröffnung durchtrennen Bürgermeister Klaus Krumfuß, Melanie Schäfer (Förderverein), DSC-Chef Hartmut Steins sowie Mitglieder des Hallenbad-Teams symbolisch ein Band. Kommune und Förderverein haben rund 40 000 Euro investiert.
Rund 1200 Stunden Arbeit wurden vom Bauhof und ehrenamtlichen Helfern geleistet.

Der 41-jährige Volker Senftleben aus Eime erobert nach mehr als 14 Jahren den Landtagswahlkreis Alfeld (23) für die Sozialdemokraten zurück und zieht erstmals in den niedersächsischen Landtag ein.
Klaus Krumfuß, der zuletzt drei Mal das Direktmandat für die CDU gewonnen hat, muss sich während der Landtagswahl seinem 26 Jahre jüngeren Herausforderer geschlagen geben.

Seit zehn Jahren zeigen Matthias Quintel und Thorsten Schütz, die beiden Alfelder hinter der Internetseite www.alt-alfeld.de, in Zusammenarbeit mit der Alfelder Zeitung in der Serie „Gestern & Heute“ historische Ansichten der Leinestadt.

Bürger gründen den Verein Glashütter Waldkate. Sie wollen die Zukunft des Dorfes aktiv mitgestalten. Als erste Projekte sind eine Finnenkate und Tischtennisplatte geplant.

Die Leitstelle Tourismus im Regionalbüro ist besetzt: Alexander Pietsch kümmert sich ab sofort um den Tourismus in der Region Leinebergland.

Auch in diesem Jahr ziehen mehr als 50 Kinder beim traditionellen Halloween-Umzug durch Rott. Der Förderverein des Dorfgemeinschaftshauses hat dazu eingeladen.

Im Rahmen einer Routinekontrolle werden erhöhte Keimzahlen im Trinkwasser festgestellt. Das Überlandwerk Leinetal und das Gesundheitsamt des Landkreises erlassen für die Samtgemeinde Leinebergland, Nordstemmen und Teile Elzes ein Abkochgebot.

 

November

Neskwick auf dem Weg ins Zwischenland
Der junge Neskwick (Johanna Heuer) nimmt während der Aufführung des Musicals der Kindertheatergruppe des Delligser Heimatvereins die Besucher mit ins Reich der Fabelwesen.
Mephisto Kaputschino (Lara Braukmüller) schickt Neskwick dort hin, damit dieser sich auf die Suche nach dem Spiegel der Unendlichkeit macht. Dazu gibt es Licht- und Nebeleffekte und Musik der Georgsspatzen unter der Leitung von Kathrin Feichtinger. In dieser bunten Welt trifft Neskwick neben Elfen und Kobolden auch auf Kulo, den Herrn von Tannistal (Hannah Schumny). Schließlich lernt Neskwick auch das Nebelkind (Pia Wrede) kennen.
Es wurde über Jahre von der Silberfee Talismania (Maren Hermes) beschützt und muss nun eine schwere Aufgabe lösen, um in den Kreis der Fabelwesen aufgenommen zu werden. Neskwick beschließt, dem Nebelkind zu helfen. Das eigentliche Abenteuer beginnt.

Weil Familie Dismer in Hörsum Geräusche in ihrem Schornstein bemerkt, wird Schornsteinfegermeister Thomas Schmidtke zu Hilfe gerufen. Als er die Schornsteinklappe öffnete, blickt er in zwei geschlossene Augen: In dem Hohlraum steckt ein rußgeschwärzter Waldkauz. Mit der Feuerwehr befreit er das Tier aus seiner misslichen Lage. Nach einigen Tagen in der Wildtier- und Artenschutzstation Sachsenhagen wird er in Hörsum wieder in die Freiheit entlassen.

Die Fußballer der SV Alfeld werden zu Stickerstars. Seit kurzer Zeit sind das Sammelalbum und die dazugehörigen Klebebildchen erhältlich. Im Sommer dieses Jahres hatte die SVA alle 391 Spieler fotografieren lassen, die Idee zu einem Sammelalbum kam aus der Vorstandsetage der Sportvereinigung. Und die Aktion wird zum Renner: Mehr als 200 Personen kommen zum offiziellen Verkaufsstart, auch die Tauschbörsen sind gut besucht.

Insgesamt 451 Enten, Gänse, Hühner, Zwerghühner und Tauben bevölkern während der 68. Bördeschau die August-Probst-Halle in Sehlem und machen ziemlichen Lärm. Auch Vereinsvorsitzender Klaus Niemann (Bültum, links) zeigt seine Tiere.
So präsentiert er unter anderem Lamspringes Bürgermeister Andreas Humbert eine seiner Smaragdenten, mit denen er Deutscher Meister wurde.

Während der sechsten Wellness- und Gesundheitsmesse im Hallenbad Duingen haben 43 Aussteller unter der Regie des Duinger Sport-Clubs und des Fördervereins für das Hallenbad zahlreiche Angebote in den Bereichen Ernährung, Wellness und Gesundheit vorgestellt.
So stellte der Duinger SC im Hallenbad beispielsweise Aqua-Cycling oder Gesundheitsangebote wie Babyschwimmen vor.

In Alfeld gründet sich der Förderverein Kunstrasenplatz. Er will den Hartplatz an der Alfelder Ziegelmasch bis Anfang Oktober 2019 in einen Kunstrasenplatz umwandeln. Die Kosten für das Projekt betragen rund 500 000 Euro. 250 000 Euro will der Verein allein über Spenden zusammenbekommen.

Die Huatong-Gruppe eröffnet zu Künkel Wagners 110-Jährigem ein technisches Entwicklungszentrum in Alfeld.

Die Gerhard-Most-Musikschule Alfeld feiert das 40-jährige Bestehen mit einem bunten Programm und viel Musik in der Kurt-Schwerdtfeger-Aula.

Die neue Sirene der Stadt Alfeld wird ausprobiert: Mit einer Lautstärke von 120 Dezibel (DB), also so laut wie ein startender Düsenjet, soll sie in der ganzen Stadt zu hören sein.

Zahlreiche Kinder ziehen mit teilweise selbstgebastelten Laternen während der Martinsumzüge durch die Orte. So auch in Eberholzen, Winzenburg und Duingen. Aber auch in anderen Gemeinden werden Umzüge organisiert.

 

Dezember

Das Leinebergland feiert Jahrmarkt
Bei kaltem aber sonnigem Wetter zieht es wieder zahlreiche Menschen aus dem ganzen Leinebergland auf den Alfelder Jahrmarkt. Traditionell begrüßen sich die Besucher in ganz Alfeld mit „Prost Jahrmarkt“. Bereits gegen Mittag ist die Innenstadt
gut gefüllt. Viele Firmenbelegschaften verlegen ihre Mittagspause auf den Jahrmarkt. Auf dem Marktplatz, der Oberen Mühlenstraße, der Marktstraße und der Holzer Straße bieten Händler ihre Waren an. Verkaufsstände mit Gewürzen, Süßigkeiten, Lederwaren, Dekorationsartikeln und Textilien laden zum Stöbern ein.
Der Lions Club Alfeld bietet an seinen Stammplatz vor dem Rathaus wieder Erbsensuppe an. Bis in die späten Abendstunden ziehen Besucher durch die Gassen und lassen in geselliger Runde den Jahrmarkt ausklingen.

Die erste Hürde ist genommen: Die Crowdfunding-Kampagne der SV Alfeld hat 2500 Euro für den Kunstrasenplatz in die Kassen gespült. Ziel der vom Förderverein Kunstrasenplatz initiierten Aktion war es, ein Prozent der Finanzierung in Höhe von 250 000 Euro zu stemmen. Im Hinblick auf weitere Aktionen im neuen Jahr sei das Projekt „ein voller Erfolg“ geworden, wie Förderverein-Vorsitzender Markus Hoffmann mitteilt.

Beinahe zwei Jahre steht das Windrad bei Freden bereits still, als die neuen Rotorblätter geliefert werden. Die alten waren im Frühjahr 2016 an einigen Stellen aufgerissen. Bevor die Flügel ausgetauscht werden können, muss jedoch erst ein 160 Meter hoher Kran in rund 100 Einzelteilen nach Freden gebracht werden. Obwohl der Kran rechtzeitig ankommt, spielt das Wetter bis Ende des Jahres nicht mit, sodass die Flügel erst im neuen Jahr getauscht werden.

Rund 100 Einsatzkräfte rücken an Heiligabend zu einem Brand in Grünenplan aus. Ein 28-jähriger Mieter hatte seine Wohnung in einem Dreifamilienhaus an der Kirchtalstraße kurz verlassen, jedoch einige Kerzen brennen lassen.
Das Wohnzimmer des 28-jährigen Mieters ist ausgebrannt, auch in den Nebenräumen sind geringere Brandschäden vorhanden. Die Kosten werden auf
50 000 Euro geschätzt.

Mehr als vier Monate nach der Evakuierung der knapp 130 Bewohner des Alfelder Altenheims Park Residenz sind die Arbeiten zum Sichern der Substanz und zum Trockenlegen des Gebäudes fast abgeschlossen.
Ab 2018 soll mit der Wiederherstellung begonnen werden. Eine Wiederinbetriebnahme, so Martina Baars, verantwortliche Leiterin des Standorts, sei im dritten Quartal 2018 geplant.

Im Leinebergland weihnachtet es sehr. Allerorts zieht es Tausende auf die regionalen Weihnachtsmärkte in Alfeld, Delligsen, Grünenplan, Duingen, Lamspringe, Gronau und Freden.

Ein vermeintlicher Scheunenbrand sorgt am zweiten Adventswochenende für einen morgendlichen Einsatz der Delligser Feuerwehr. Tatsächlich sind vor der Scheune gelagertes Holz und Unrat in Brand geraten. Nach rund einer Stunde wird der Einsatz beendet.
Unter dem Motto „Gemeinsam Lamspringe“ öffnet die Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) an der Lamspringer Hauptstraße eine neue Begegnungsstätte.
Der „Treffpunkt Begegnung & Beratung“ soll der gegenseitigen Nachbarschaftshilfe dienen.

Das Amt für regionale Landesentwicklung Leine-Weser hat eine neue Führungsspitze: Heike Fliess ist neue Landesbeauftragte.

Nachdem die Premiere im November nicht gelungen war, wird der Test der neuen Alfelder Hochleistungssirene wiederholt. Diesmal heult das Gerät deutlich lauter auf.

Quelle: Alfelder Zeitung Dezember 2017
error: Inhalt urheberrechtlich geschützt!/Content is protected !!