25 Jahre ZAH

ZWECKVERBAND ABFALLWIRTSCHAFT HILDESHEIM

Die Historie des ZAH
In der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts regelte jede Gemeinde ihr Müllproblem auf eigene Weise. Müll wurde außerhalb der Ortschaften, meist durch die Bürger selbst, in Senken oder Tonkuhlen entsorgt.
In den Kriegs- und Nachkriegsjahren musste die Müllabfuhr in geordnete Bahnen gebracht werden, denn das willkürliche Abladen von Müll führte zur Verschandelung der Landschaft. Auch musste mit einer Verunreinigung des Grundwassers gerechnet werden.

1954: Einrichtung der zentralen Müll- und Fäkalienabfuhr durch die Gemeinden im Landkreis unter dem Namen Müllabfuhr-Zweckverband (MZV) in Groß Düngen am heutigen ZAH-Standort. Die ersten Müllwagen fuhren durch sechs Gemeinden: Barnten, Diekholzen, Groß Giesen, Himmelsthür, Holle und Söhlde. Diese Gemeinden leisteten für den Verband Pionierarbeit. Mit den Jahren folgten aus wirtschaftlichen Gründen weitere Städte und Gemeinden.

1959: 64 Gemeinden mit über 61.000 Einwohnern gehören zu dem Verband.

1979: Der Landkreis Hildesheim übernimmt den Müllabfuhr-Zweckverband in Groß Düngen und errichtet ein „Amt fürAbfallbeseitigung“. Der Abfall von 180.000 Menschen im Landkreis wird zu dieser Zeit entsorgt. Von den ursprünglich 28 Deponien bleiben drei übrig: Barnten, Lechstedt und Doershelf.

1982: Das Entsorgungszentrum Heinde wird in Betrieb genommen. Müll aus Stadt und Landkreis Hildesheim wird dort deponiert.

1994: Stadt und Landkreis Hildesheim gründen den ZAH mit dem Ziel der gemeinsamen Abfallentsorgung.

1996: Flächendeckende Einführung der Biotonne in Stadt und Landkreis Hildesheim als eine der ersten in Deutschland. Der Bioabfall wird im Kompostwerk Hildesheim von der Bioenergiezentrum Hildesheim GmbH verwertet.

1998: Beginn der thermischen Verwertung (Verbrennung) des Restmülls. Der Restmüll wird auf der Deponie in Heinde von den Müllfahrzeugen in Sattelzüge verladen und zur Verbrennungsanlage transportiert, zurzeit zur Firma Enertec nach Hameln.

2005: Einführung der kostenlosen Altpapiertonne für alleHaushalte.

2015: Eröffnung des gemeinsamen Kundencenters mit der SEHi, zentral gelegen in der Fußgängerzone Hildesheim (Almstraße 27, im Haus der Sparkasse).

2019: 25 Jahre ZAH, Tag der offenen Tür am 21.09.2019.


Quelle: Zweckverband Abfallwirtschaft Hildesheim ZAH
Auf den  Seiten des ZAH gibt es weitere Informationen zur Geschichte des ZAH im Landkreis, aber auch alle Frage zu Abholterminen, Sperrmüll usw. werden beantwortet.

error: Inhalt urheberrechtlich geschützt!/Content is protected !!