Kreis- und Gebietsreform 1974

Es folgt ein Radiobericht aus dem Jahre 1974 zur Gebiets- und Kreisreform. 1000 Alfelder protestierten damals vor dem Alfelder Kreishaus um den Landkreis Alfeld zu erhalten. Es kam zu Sprechchören die u.a. auch auf dem Mitschnitt zu hören sind.
Ferner wurden hier aus heutiger Sicht die legendären Sprüche zur Erhaltung des Kreises erfunden. Daraus wurden Aufkleber usw. gemacht, das Ergebnis zeigen wir weiter unten.

Es gibt ein Wiederhören mit der “streitbaren” Architektin Anneliese Peck, die sich stets für diese und auch andere Sachen sehr energisch eingebracht hat. Ferner hören wir den ehemaligen Oberkreisdirektor Lüdicke, den damaligen Stadtdirektor Dr. Christoph Toetzke uva.

Ein hochinteressanter Zustandsbericht aus 1974, ein Stück Alfelder Zeitgeschichte.

Hier gehts zum Bericht. Reportage Kreisreform 1974. [5.294 KB] wma-File, ca. 5,7 MB

So wurde der Protest zum Ausdruck gebracht…