Schule

Graff schreibt in seiner „Geschichte des Kreises Alfeld“, dass bald nach 1700 schon Lehrer in Röllinghausen erwähnt werden, also die alte Schule um 1700 erbaut worden sein muss. Er vermutet dann, dass die Röllinghäuser Kinder vorher nach Langenholzen zur Schule gingen, denn nach dem Erbregister von 1578 erhält der Küster in Langenholzen aus Röllinghausen die Pfingstrente von 46 Gr. 4 Pfg. Diese Vermutung erscheint recht spekulativ, da der Weg für die Röllinghäuser Kinder noch länger und komplizierter gewesen wäre, als für die schon erwähnten Hörsumer Schulkinder. Und die kamen ja schon mehr als unregelmäßig zum Unterricht im entfernten Langenholzen. Wahrscheinlich gab es vor 1700 auch in Röllinghausen eine Art Küsterschule, wo die wenigen Kinder in einem Raum des Küsterhauses wie damals üblich „nebenberuflich“ vom „Oppermann“ unterrichtet wurden…

Die vollständige Geschichte der Schule in Wettensen können Sie nachlesen in unserem gemeinsamen Buch „Unsere kleine Schule“.   Dieses können Sie direkt bei uns erwerben.

Es lohnt sich!

Buch, "Unsere kleine Schule" - Geschichte der Dorfschulen in Alfeld

Artikelnummer: 24
Stückpreis: 9,90 EUR