Straßennamen

Am Lehmkamp: Mit Lehm ausgekleideter Südhang im Ortsteil Röllinghausen.

Am Thie: Die Bezeichnung Thie in Röllinghausen bezog sich zunächst auf die Kreuzung bei dem Schäferhaus und der Kirche und war der dörfliche Versammlungsplatz.

Auenweg: Verbindung von Alt-Röllinghausen in die Leineaue.

Auf dem Weinberg: Am Südhang des Steinberges wurde im Mittelalter Weinbau betrieben.

Bruchhausstraße: Das Bruchhaus hat seinen Namen nach den Brüchen am Steinberg.

Jägerstraße: Nach der Ausübung der Jagd genannt.

Obere- und Untere Steinkuhle: Mehrere Buntsandsteinbrüche wurden in Röllinghausen vom Mittelalter bis in die Neuzeit zur Herstellung von Steinen zu Bau- und Denkmalzwecken genutzt.

Röllinghäuser Straße: Das 1387 erwähnte Dorf fiel 1413 für Jahrhunderte an die v. Wrisberg, deren Wappen, der Fasan, noch den Eingang des Schäferhauses von 1722 ziert. Der Schafstall stand im späteren Schulgarten.

Schützenweg: Weg zum früheren Röllinghäuser Schießstand

Wilhelm-Funke-Straße: Wilhelm Funke (1907-1965), Gründer der Modellbaufirma im OT. Röllinghausen.

error: Inhalt urheberrechtlich geschützt!/Content is protected !!