Winzenburger Straße

Die Winzenburger Straße bezeichnet eine Landstraße in Richtung Winzenburg. Die Winzenburg war die Hauptfestung des Hochstiftes Hildesheim, verfügte bis 1836 über den Sitz der Amtsverwaltung, die dann nach Alfeld verlegt wurde.

Bis 1950:

Seltenes Bild: Die Winzenburger Straße um die Jahrhundertwende

Haus Nr.7 um 1910

 

Gegenüber des ehemaligen Hallenbades in den 20er Jahren, F.B. seine bescheidene Hütte…

       
   

1940 – Blick vom noch nahezu unbebauten Finkenweg in Richtung Winzenburger Straße

1940 – Von der Winzenburger in Richtung Gartenstraße

       

Bis 1970:

In Richtung Hörsum, um 1950. Etwa in Höhe der heutigen Kleingartenkolonie

Die Winzenburger Strasse ebenfalls um 1950 in Blickrichtung heutige Kreuzung Walter-Gropius-Ring

1950er Jahre, aufgenommen ungefähr auf Höhe Einmündung Heinzestraße

 
       
   

Im Haus der Kohlenhandlung Kreutzburg arbeiteten jahrzehntelang auch die allseits bekannten und geschätzten Alfelder Fotografen Püscher. Das waren die Herren „Auf Lucke bitte…“

1969 Ecke Bismarckstraße

       

1970er bis heute:

Neubau der Kreissparkasse Filiale Ost 1970, damals noch mit der Einmündung Heinzestraße

     
       

Auch die nachfolgenden beiden Häuser, …

… die sog. „Dollhardtschen Häuser“ oder auch 2. Präparande stehen heute nicht mehr

… Sie mussten u.a dem damaligen Neubau des DRK-Kreisverbandes weichen

… Abriss 1981

       

Einweihung des neuen DRK-Kreisverbands-gebäudes (Dr. Gosemann-Haus) 1982

 

 

Haus Nr. 3 im Jahre 2007

Winzenburger Straße Ecke Walter-Gropius-Ring 2008

       

1910er Jahre – Hausnr. 27, Ludwig Albrecht (mitte)

1912 – Hausnr. 27 Ludwig & Johann Probst

1920er Jahre – Hausnr. 27 Ludwig, Lisa & Margarete Albrecht