Robert-Linnarz-Straße

Wir wissen im Moment nicht genau wo wir dieses Geschäft einordnen sollen. Wer kann uns helfen ??? Wie hieß das Geschäft ??? Wer hat es betrieben ???

Das war die Frage.

Am 14.08.2006 erreichte uns per E-Mail aus Hessen (!) die passende und richtige Antwort, verbunden mit einer netten kleinen Geschichte, die wir gerne veröffentlichen wollen.

…Gratulation zu Eurer hervorragend gelungenen und hochinteressanten Seite! Als ehemaliger Alfelder, der nun seit fast 30 Jahren in Hessen lebt, schaue ich immer wieder gerne bei Euch vorbei. Das Bild aus der Robert-Linnarz-Str. zeigt das ehemalige Lebensmittelgeschäft Sonnemann, das sich direkt gegenüber des Hauses R-L-Str. 12 befand. Dort wohnte damals eine Tante von mir, die ich oft besuchte.

Zu Sonnemann fällt mir noch eine kleine Anekdote ein: Im Winter 1966/67 waren Handwerker bei uns im Hause (Eimser Weg), die mich eines Tages losschickten um Zigaretten zu besorgen. Ich war damals 9 Jahre alt. Ich versuchte mein Glück am Zigarettenautomat am Hause Sonnemann, leider hatte sich die Münze verklemmt und es kam nix raus. Die Handwerker hatten aber gar kein Verständnis dafür, daß ich mit leeren Händen zurück kam und ihr Geld auch weg war. Sie gaben mir wohl zu verstehen, ich sollte schleunigst die Kippen besorgen, sonst würden sie Kleinholz aus mir machen… Also rannte ich in Panik wieder in die Robert-Linnarz-Str., die Münze klemmte immer noch im Automaten, und das Geschäft hatte am Samstag Nachmittag dummerweise schon geschlossen. Was tun ? Vielleicht konnte ein Hausbewohner helfen ? Und ich hatte Glück: Am Seiteneingang (auf dem Bild teilweise durch ein Auto verdeckt) stand auf einem Klingelschild „Sonnemann“. Der Ladeninhaber, der im selben Hause wohnte, war zwar nicht gerade erfreut über die Ruhestörung, konnte mir aber die gewünschte Packung aus dem Automat besorgen. Übrigens: Wenn die Handwerker mich in den folgenden Tagen wieder losschicken wollten, hatte ich leider immer gerade keine Zeit …

Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg mit Eurem Projekt,

Andreas R.

Tja, was sollen wir dazu noch sagen außer: DANKESCHÖN !!!

Ein herzliches „Moin“ aus Flensburg.
Ich bin beim Surfen im Internet auch auf die Page vom alten Alfeld gestoßen. Ich bin in Alfeld aufgewachsen und meine Mutter lebt noch immer dort.
Und sie lebt in dem Haus, wo früher das Lebensmittelgeschäft Sonnemann war.
Daher wollte ich erwähnen, dass es sich nicht um die Hausnummer 12, sondern um die 24 handelt.
Man kann auch heute noch den Plattenweg sehen, der zum Eingang des Geschäfts führte.

Mit freundlichem Gruß

Jasmin P.

Auch hier: Vielen herzlichen Dank nach Flensburg.

Lebensmittelgeschäft „Sonnemann“, Hausnummer 24

1950er Jahre

1960er Jahre, andere Richtung

1969, Einmündung Ravenstraße: blöde Ecke, hier siehste gar nichts wenn Du raus willst. Wird daher immer gerne von Fahrprüfern genommen …

1972

Der Spielplatz in „Klein-Korea“ – 1972

         

1980